Aus Gemeinschaft entstanden - für Zukunft gemacht

Handwerk ist Zukunft

Das Feld der Zimmerleute umfasst den Neubau incl. dem Fertigbau, die Modernisierung von Altbauten, die Denkmalpflege, und zwar im Wohnbau - öffentlichen Bau - und im gewerblichen Zweckbau.

Hier finden Sie kompetente Fachbetriebe in Ihrer Nähe

VORTEILE MITGLIEDSCHAFT

Lernen Sie die vielfältigen Vorteile der Mitgliedschaft kennen.

ANSPRECHPARTNER

Sie haben Fragen zur Innung oder benötigen Unterstützung?

Du suchst einen Job mit Zukunft?

Im Zimmererhandwerk kannst du deine Berufung finden. Hier vereinen sich interessante Aufgaben und attraktive Bedingung mit handwerklichem Geschick.

Wissenswert

News aus der Innung


Geplante Berufsbildungsvalidierung bedroht duales Ausbildungssystem
Das vom Bundeskabinett beschlossene Berufsbildungsvalidierungs- und -digitalisierungsgesetz stößt von Seiten der Kreishandwerkerschaften Ahrweiler, Mittelrhein und Rhein-Lahn mit ihren über 2.000 angeschlossenen Mitgliedsbetrieben auf massive Kritik, da es die etablierte duale Ausbildung in Deutschland ernsthaft gefährden würde.
Verantwortlich: KHS Mittelrhein
Handwerk RLP - Das Handwerk im Dialog mit der Politik
Der Unternehmerverband Handwerk Rheinland-Pfalz e.V. hatte in enger Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft der Handwerkskammern Rheinland-Pfalz und dem Landesverband der Kreishandwerkerschaften Rheinland-Pfalz zum Parlamentarischen Empfang des Handwerks eingeladen. Die Veranstaltung stand unter dem Motto „Handwerk RLP!“.
Verantwortlich: KHS Mittelrhein
Zeit, zu machen: Neue Motive der Handwerkskampagne
„Das Handwerk bietet der jungen Generation die Chance, die Zukunft des Landes aktiv mitzugestalten. Verantwortung zu übernehmen, Sinnvolles zu tun, Erfüllung zu finden und etwas zu schaffen, das bleibt: All das geht im Handwerk. Es ist Zeit, zu machen.“
Verantwortlich: KHS Mittelrhein
Azubis ansprechen über Social Media: Lea u. Marta zeigen, wie´s geht
Aktuell liegt ein besonderer Fokus bei Next Level Handwerk auf der richtigen Ansprache Jugendlicher über Social Media. Wie kann man dort als Handwerksbetrieb junge Menschen erreichen und ihr Interesse an einer handwerklichen Ausbildung wecken? Fragen, die am besten die Jugendlichen selbst beantworten. Und so haben Marta (19) und Lea (19), zwei junge Frauen aus der umworbenen Generation Z, die relevanten Kanäle wie Instagram, TikTok und Youtube nach Inhalten von Handwerksbetrieben durchsucht, die sie ansprechen und neugierig machen.
Verantwortlich: KHS Mittelrhein